Vitamin D im Winter – So füllen Sie Ihren D3-Speicher auf

Was tun bei zu wenig Vitamin D im Winter?

Im Prinzip ist Vitamin D das einzige Hormon, das der Körper selbst bildet, vorausgesetzt Sie sorgen für ausreichend Sonnenstrahlung. Gerade im Kalzium- und Phosphatwechsel nimmt das Vitamin D eine entscheidende Rolle ein und ist für die Stabilität von Knochen und Zähnen verantwortlich. Vitamin D Mangel führt auf lange Sicht zu Osteoporose, Alzheimer, Niereninsuffizienz und Depressionen. Letzteres ist vor allen Dingen bei einem Defizit von Vitamin D im Winter ein landläufiges Problem, mit dem sich viele herumschlagen. Wie Sie dem Vitamin D Mangel auch in den kalten Monaten ohne Sonne entgegentreten, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Vitamin D im Winter

Sonne & Vitamin-D Aufnahme im Winter – Urheber: © plprod – Fotolia.com

Sonnenlicht und Vitamin D im Winter

Vornehmlich ist Sonnenlicht das Lebenselixier, das den Körper mit der notwendigen Menge Vitamin D versorgt. Aus diesem Grund sollten Sie sich auch im Winter soviel wie möglich im Freien aufhalten und die wenigen kostbaren Sonnenstrahlen für sich auszunutzen. Wie wäre es, das Mittagessen einfach aus dem Büro mit auf die Dachterrasse herauszunehmen oder einen kleinen Spaziergang am Nachmittag einzulegen? Dabei nehmen die Hände und das Gesicht zumeist als einzige Körperpartien, die nicht bedeckt sind, die wohltuenden Sonnenstrahlen und die UVB Strahlen auf. Verzichten Sie an diesen Tagen auf jedwede Form von Sonnenschutz und verzichten auch auf Tagescreme, denn diese hemmen die Vitamin D Bildung in der Haut.

 

  • Im Winter auf die Sonnenbank?

Tatsächlich kann eine gewisse Dosis Sonnenbank den Vitamin D Anteil im Körper erhöhen. Wir empfehlen moderne Solarien, die einen ausgewogenen Mix der Strahlen liefern. Wir können nur davor warnen, den Besuch der Solarien zu übertreiben.

 

  • Glühbirnen austauschen im Büro

Sie sollten im Winter und am Arbeitsplatz vor allen Dingen die Glühbirnen durch Vollspektrum Leuchtkörper austauschen. Es handelt sich um Vollspektrumlicht, das dem Tageslicht zum Verwechseln ähnlich sieht und den Körper dazu anregt, Vitamin D zu bilden. So versorgen Sie selbst nach einem langen Tag am Schreibtisch oder im Büro den Körper mit Vitamin D.

 

  • Ernährung umstellen im Winter

Selbst über gewisse Nahrungsmittel und Lebensmittel ist es möglich, den Körper mit Vitamin D zu versorgen. Das ist vor allen Dingen bei fettem Fisch, aber auch bei Eigelb der Fall. Jedoch sollten Sie sicherstellen, dass der Fisch nicht aus belasteten Gewässern kommt.

 

  • Kurzurlaub in den Bergen oder am Meer

Im Winter ist vor allen Dingen Urlaub am Meer oder in den Bergen angesagt. Hier liefern Sie dem Körper die UVB-Strahlen der Sonne. Wann können Sie schon einmal von sich behaupten, dass Sie einen Kurzurlaub in der Sonne aus rein gesundheitlichen Gründen einlegen?

Ein Vitamin kommt selten allein

Das gesunde Maß an Vitamin D im Winter ist ebenso wichtig wie die Kalziumversorgung. Denn nur so können auch die Knochen unterstützt werden. Calcium soll sich nicht in Blutgefäßen ablagern, sondern dorthin gelangen, wo es von Nutzen ist: in den Knochen. Neben Vitamin K2 ist auch Magnesium an der Aktivierung von Vitamin D3 beteiligt. So ist es niemals ratsam, sich nur auf eine intensive Versorgung mit einigen Nährstoffen zu Konzentrieren, sondern das gesamte Bild im Auge zu behalten.

 

Gesunde Vitaminpräparate für den Winter

Eine äußerst unkomplizierte zusätzliche Einnahme von Vitamin D3 erfolgt über Kapseln. Diese Präparate gibt es

  • im Reformhaus,
  • in der Apotheke und
  • in Online-Apotheken.

 

Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1
Der zweifache SIEGER bei vergleich.org 2017*: Vitamin D3 1000 I.E - 25 µg. Pflanzlich und flüssig in hochwertigem MCT Öl aus Kokos. Vitamin D3 (Cholecalciferol) mit 1350 Tropfen (50ml). Vitamin D mit sehr hoher Bioverfügbarkeit. Hochdosiert, vegan und hergestellt in Deutschland
49 Bewertungen
Der zweifache SIEGER bei vergleich.org 2017*: Vitamin D3 1000 I.E - 25 µg. Pflanzlich und flüssig in hochwertigem MCT Öl aus Kokos. Vitamin D3 (Cholecalciferol) mit 1350 Tropfen (50ml). Vitamin D mit sehr hoher Bioverfügbarkeit. Hochdosiert, vegan und hergestellt in Deutschland
  • BESTES PREIS-LEISTUNGSVERHÄLTNIS: Hochdosiertes Vitamin D3 1000 I.E - 25 µg. Aufwändig aus Flechten gewonnenes, pflanzliches Vitamin D3 (Cholecalciferol). Vitamin D in höchster Qualität! Flüssig, in hochwertigem MCT Öl aus Kokosfett. Pipette mit Naturkautschuk. *zweifacher (Vitamin-D und Vitamin-D3-Präparate) Sieger Preis-Leistung bei Vergleich.org 2017
Bestseller Nr. 2Bestseller Nr. 2
Vitamin D3 1000 IU hochdosiert - für Knochen, Zähne & Immunsystem - Jahresversorgung - 100 % Geld-zurück-Garantie - 365 Softgel-Kapseln - Nahrungsergänzungsmittel von Nu U Nutrition
389 Bewertungen
Vitamin D3 1000 IU hochdosiert - für Knochen, Zähne & Immunsystem - Jahresversorgung - 100 % Geld-zurück-Garantie - 365 Softgel-Kapseln - Nahrungsergänzungsmittel von Nu U Nutrition
  • ✔ RISIKOFREI - Unsere Geld-zurück-Garantie ohne Fragen ist führend auf dem Markt und ermöglicht es Ihnen, einfach und RISIKOFREI Ihre Gesundheit zu verbessern. Sollten Sie mit unserem Vitamin D nicht zufrieden sein (ABER WIR VERSPRECHEN IHNEN, DASS SIE ES SEIN WERDEN), dann bitten Sie einfach um eine Rückerstattung
Bestseller Nr. 3Bestseller Nr. 3
Sonnenvitamine | Vitamin D3 + K2 + Omega 3 aus Meeresalgen und Leinöl | 80 Depot-Kapseln | Maximale Rohstoffreinheit & Bioverfügbarkeit
123 Bewertungen
Sonnenvitamine | Vitamin D3 + K2 + Omega 3 aus Meeresalgen und Leinöl | 80 Depot-Kapseln | Maximale Rohstoffreinheit & Bioverfügbarkeit
  • Ohne Zusatzstoffe: Das intelligentere Vitamin D3 mit den besten Rohstoffen kombiniert für maximale Bioverfügbarkeit und komplett ohne Zusätze wie Magnesiumstearat.

Aktualisierung 21.07.2017 / Bild Lizenz, Link zu Amazon

(* = weiter zu Amazon / Bildquelle Amazon-Partnerprogramm)

 

Der Packungsbeilage entnehmen Sie die individuelle Dosierung, die nochmals in Bezug auf das Alter variiert. Im Winter raten wir auf jeden Fall, Vitamin D2 Kapseln einzunehmen. In den Sommermonaten liefert zumeist die Sonneneinstrahlung eine ausreichende Produktion von Vitamin D. Hier ist es nur dann sinnvoll, zu Vitaminpräparaten zu greifen, wenn Sie sich überwiegend in geschlossenen Räumen aufhalten oder stets Sonnenschutzcreme verwenden.

 

 

Ist unsere Lebensweise schuld am Vitamin D Mangel im Winter?

Oftmals ist genau unsere Lebensweise für einen Vitamin D Mangel verantwortlich. Wir verbringen schlichtweg zu wenig Zeit im Freien und setzen uns den UVB Strahlen aus. Das symbolisieren die Haut, das Immunsystem und der Vitamin-Haushalt. Arbeiten Sie im Büro? Dann sollten Sie die Mittagspause konsequent dazu nutzen, um nach draußen zu gehen. Dabei sind UV-filternde Sonnenschutzmittel zwar praktisch, wenn es um Hautreizungen geht, aber eher kontraproduktiv, da sie die Vitamin D Synthese hemmen.

 

Wenn die Sonne an Kraft verliert

In den Monaten von Oktober bis März, sprich im Herbst und im Winter, sinkt der Einfallswinkel der Sonne, sodass kaum noch eine ausreichende Vitamin D Synthese stimuliert wird. Auch über die Nahrung ist es nicht möglich, den kompletten Vitamin-Stoffwechsel abzudecken. Sie müssten tagtäglich fetten Wildfisch essen, um auf eine ausreichende Vitaminzufuhr zu kommen.

 

Was tun bei einem Mangel von Vitamin D im Winter?

In diesem Zusammenhang ist die Bestimmung der Blutwerte empfehlenswert. Im Allgemeinen sind in einer Tablette der Vitaminpräparate ca. 1000 internationale Einheiten Vitamin C enthalten. Sollte die Dosis über längere Zeit eine Schwelle von 10.000 IE überschreiten, ist von einer weitläufigen Bildung von Nierensteinen auszugehen. So gilt die Obergrenze im Bereich Vitamin D bei 4000 IE.

Tatsächlich würde man bei einem 15-minütigen Sonnenbad gleich 10.000 IE sammeln. Doch keine Sorge: Gerade bei der natürlichen Versorgung mit Vitamin D kann es nicht zu einer Überversorgung kommen. Die Haut würde automatisch die Produktion einstellen. Es ist also nicht sinnvoll, sich über lange Zeit ungeschützt der Sonne auszusetzen. Sie sollten hier auf einen maßvollen Umgang setzen. Andernfalls steigt das Risiko einer Krebserkrankung.

Fraglich ist heute noch, ob sich die Forschungsergebnisse bei älteren Patienten und einer Langzeiteinnahme von Vitamin D einfach so auf die jüngere Generation übertragen lassen. Schlussendlich empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung insbesondere Risikogruppen einen Vitamin D Test für circa 40 € machen zu lassen, um sich über die persönlichen Konzentrationen der Nährstoffe zu informieren. Im Hinblick auf Vitaminpräparate werden vor allen Dingen werden Vitamin  D2 und D3 verschrieben. Dabei sollten Sie vor allen Dingen Medikamente aus der Apotheke nehmen. Diese orientieren sich zumeist an den gängigen internationalen Einheiten, was die Dosierung vereinfacht. Achten Sie im Winter auf eine vitaminreiche und abwechslungsreiche Ernährung und regelmäßiger Bewegung an der frischen Luft. Außerdem kann es sinnvoll sein, den Körper über Vitaminpräparate mit diesen wichtigen Nährstoffen zu versorgen.

 

weiterführenden Information

http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/skelett_und_weichteilkrankheiten/article/571566/10-minuten-taeglich-sonne-winter-vitamin-d.html

 




Bitte bewerten Sie diesen Artikel jetzt 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 Bewertungen, Durchschnitt: 4,43 von 5)
Loading...


Redaktions Tipp:

K mangelerscheinungen

Vitamin K

Vorkommen, Aufgaben und Funktionsweise der K-Vitamine Bei Vitamin K handelt es sich um eine unter diesem Begriff zusammengefasste Gruppe von […]
x

gesund_vitamin-d_up