Vitamin D Kapseln kaufen – was Sie zu Kapseln wissen sollten!

Kapseln mit Vitamin D als Nahrungsergänzungsmittel

Das Vitamin D bildet der Körper zu 80 Prozent unter Lichteinfluss eigenständig. Jedoch leiden speziell im Winter viele Menschen unter einem Vitamin-D-Mangel – hier schaffen Vitamin-D-Kapseln Abhilfe.

Kapseln mit Vitamin D3 und Kalziumvitalingo

kapseln_vitamind

 

 

 

Vitamin D Kapseln hier bestellen

 

 

Informationen zu Kalzium und Vitamin D3 Kapseln:

  • Inhalt: 60 Kapseln á 725mg
  • Zutaten je Kapsel: 250mg Kalzium, 200 I. E. Vitamin D3
  • Kapselhülle: aus 100mg Methylcellulose (Vegicaps für Vegetarier)
  • Verzehrempfehlung: 2 Kapseln täglich mit reichlich Wasser einnehmen
  • Mindesteinnahme: Wir empfehlen 3 Monate. 60 Kapseln reichen für ca. 1 Monat

 

In den Vitamin-D-Kapseln befinden sich weitere, für den menschlichen Körper relevante Vitamine. Dabei umfasst eine Kapsel 750 Milligramm. In den gängigen Packungen erhalten Nutzer bis zu 60 Stück dieser Kapseln. Jede Einzelne verfügt über die besonderen Inhaltsstoffe. Somit finden sich in jedem Präparat 250 Milligramm Kalzium sowie aktives Vitamin D3. Die Hülle der Vitamin-D-Kapseln besteht aus 100 Milligramm Methylcellulose. Diese Vegicaps eignen sich besonders für Befürworter einer vegetarischen Ernährung.

Um den regelmäßigen Bedarf an Vitamin D zu decken, verzehren Verbraucher pro Tag zwei dieser Kapseln. Bei der Einnahme verwenden sie ausreichend Wasser. Somit löst sich die Kapsel schnell auf und die Inhaltsstoffe gelangen in den Kreislauf. Wer eine regelmäßige Anwendung ausschließt, nimmt diese Präparate über einen Zeitraum von drei Monaten. In dieser Zeit reguliert sich bei stetiger Verwendung die Vitamin-D-Konzentration im Körper. Eine Packung, aus 60 Kapseln bestehend, reicht in der Regel für vier Wochen.

Die Wirkung der Kapseln

An einer Unterversorgung des wichtigen Hormons leiden bis zu 80 Prozent der Bevölkerung. Fehlt das Vitamin dem Körper ausschließlich in bestimmten Jahreszeiten, besteht keine Gefahr. Allerdings drohen bei einer dauerhaften Unterversorgung weitreichende Folgen. Mangelt es dem Organismus an Vitamin D, wirkt sich dies negativ auf die Lebensqualität der Betroffenen aus. Speziell in der Winterzeit leiden einige Menschen an Winterdepressionen. Die Vitamin-D-Kapseln wirken diesen durch ihren stimmungs-aufhellenden Effekt entgegen. Zudem beugen die Präparate durch Vitamin-D-Mangel entstehenden Krankheiten vor. Zu diesen gehören:

  • Atemwegs-Erkrankungen,
  • grippale Infekte,
  • Muskelschwäche,
  • Nierenversagen,
  • Schuppenflechte,
  • Asthma,
  • Diabetes,
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen,
  • Parodontitis,
  • Depressionen
  • und Krebs.

 

Die ideale Versorgung an Vitamin D

Die Vitamin-D-Kapseln eignen sich für Personen, die sich wenig in der Sonne aufhalten oder bereits an einem erwiesenen Vitamin-D-Mangel leiden. Der Tagesbedarf an dem relevanten Hormon liegt bei 30 bis 70 Nanogramm je Milliliter. Mediziner messen diesen Wert im Blut. Besitzen Betroffene weniger als 30 Nanogramm je Milliliter, sprechen Ärzte von einer suboptimalen Versorgung. Bei dieser besteht keine Gefahr, jedoch wirken die Kapseln auf den Körper positiv. Ein akuter Mangel besteht bei einem Wert unter 20 Nanogramm je Milliliter. Dieser Zustand erfordert eine stetige Einnahme der Präparate.

 

Eine zu hohe Konzentration an Vitamin D

Konsumieren Interessenten mehr als zwei Vitamin-D-Kapseln täglich, riskieren sie eine Überdosis des Hormons. Ab einem Blutwert von mehr als 70 Nanogramm je Milliliter besteht eine Überdosierung an Vitamin D. Diese wirkt auf den Körper noch nicht gefährlich. Erst ab einem Wert von 150 Nanogramm je Milliliter nimmt der Wirkstoff toxische Ausmaße an. Dies gilt ausschließlich für Präparate, die keinen natürlichen Ursprung haben.

 

Stammt das Vitamin D in den Kapseln aus Pflanzen oder natürlichen Ölen, besteht keine Gefahr. Der Organismus schützt sich eigenständig vor einer Überdosierung. Dabei kommt das nicht verwendete Vitamin D nicht in den Blutkreislauf. Stattdessen wandelt es die Leber um. Dies sorgt für eine langfristige Speicherung im Körper. Besteht Bedarf, aktiviert die Niere das Vitamin wieder. Somit nehmen natürliche Vitamin-D-Kapseln eine vorbeugende Wirkung ein.

 

Gibt es bei den Kapseln Nebenwirkungen?

Bei der empfohlenen Einnahme der Präparate brauchen Interessenten keine Nebenwirkungen zu befürchten. Jedoch zieht eine langfristige Überdosis einen erhöhten Kalziumspiegel nach sich. Diese Hyperkalzämie wirkt sich negativ auf die Nieren aus. Nierenschäden folgen unter Umständen. Dabei erfolgt eine Ablagerung des nicht benötigten Kalziums in den Blutgefäßen und in den Nieren. Nierensteine bilden sich, die zu einem Versagen des Organs führen. Um dies zu verhindern, wählen Nutzer Vitamin-D-Kapseln mit dem natürlichen Hormon aus. Jedoch überschreiten sie auch bei diesen Präparaten in keinem Fall die Verzehr-Empfehlungen. Um Risiken zu vermeiden, besprechen sich Verbraucher mit ihrem Hausarzt.

Die Vitamin-D-Kapseln führen dem Organismus das wichtige Hormon zu, um einen optimalen Stoffwechsel zu gewährleisten. Speziell in der kalten Jahreszeit schützen die Kapseln vor einem Vitamin-D-Mangel. Bei Präparaten natürlichen Ursprungs und dem Einhalten der Verzehr-Empfehlungen entstehen keine Nebenwirkungen.

Das Vitamin D3– Cholecalciferol genannt – wirkt im menschlichen Organismus als Botenstoff. Diese Botenstoffe nennen sich Hormone. Sie sorgen für einen gesunden Stoffwechsel und regulieren das Bilden von Phosphor, Kalzium und Vitamin A. Das wichtige Vitamin D findet sich nicht in vielen Speisen. Um es über die Nahrung aufzunehmen, konsumieren Interessenten vorwiegend Fettfische, Milchprodukte und spezielle Obst- und Gemüsesorten. Vitamin-D-Kapseln verhindern als Nahrungsergänzung eine Unterversorgung an dem Hormon. Speziell als Multivitamin-Präparate beinhalten sie Spurenelemente, Mineralien und Extrakte verschiedener Pflanzen.

 

veröffentlicht von: Anna Nilsson,


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( Sie dürfen als erster diesen Artikel bewerten ;-))
Loading...


Redaktions Tipp:

Untersuchung Kind

Vitamin D Mangel bei Rachitis

Der Zusammenhang zwischen Vitamin D und Rachitis Bei der Rachitis handelt es sich um eine Krankheit, die vorwiegend im Kindesalter […]
x

gesund_vitamin-d_up